Geschichte

Die Fasnachtsgesellschaft Rhygwäggi wurde am 14. Oktober 1958 im Restaurant zum Greifen von ehemaligen J.B.-Clique Santihans Mitgliedern gegründet. Eines der Gründungsmitglieder, Ruedi Degen, ist noch heute als Tambour in der Alten Garde aktiv.

Die erste Fasnacht erlebten wir als Rhygwäggi 1959 mit dem Sujet “s’Piggelhube-Dialäggt im Grossroot” mit 12 VorträblerInnen (inkl. 4 Laternenträger), 13 PfeiferInnen, Tambourmajor und 14 Tambouren. Der Jahresbeitrag im ersten Vereinsjahr betrug Fr. 8.-, der Kostümpreis inkl. Larve Fr. 50.-!!

1962 hatten wir den ersten Auftritt am “Monstre” mit dem Elfer.

Im Jahre 1965 wurde der orange-grüne Blätzli (liebevoll auch “Riebli” genannt) eingeführt und fortan von den Rhygwäggi traditionell am Fasnachtsdienstag Abend getragen. 1971 wurde er ins Cliquen-Signet integriert. Der Blätzli hat den “luschtigen” Waggis auf dem Briefkopf ersetzt.

Am 23. Januar 1975 wurde die Junge Garde gegründet.

Zwei Jahre später, am 16. Dezember 1977, konnten wir unseren Cliquenkeller am St. Johanns-Rheinweg 51 einweihen.

Im Oktober 1978 verschoben wir unsere Stammbaiz vom Restaurant Pfauen ins Restaurant Mövenpick. 9 Jahre später “Züglete” vom Mövenpick ins Restaurant Gambrinus.

25 Jahre Rhygwäggi feierten wir im Jahre 1983, unter anderem mit der Uraufführung vom Gwäggi am “Monstre”.

Im Restaurant Stadtkeller wurde am 28. Oktober 1988 von “müden” Stamm- Mitgliedern die Alte Garde gegründet.

In den Jahren 1994 und 1995 wurde unser Cliquenkeller ausgebaut, er hat nun eine Kapazität für ca. 50 Gäste. Am 28. April 1995 war das Einweihungsfest.

Am 19. April 1996 folgten wir unserem Stammbaizwirt vom Restaurant Gambrinus ins Restaurant “zum brune Mutz”. Seit dem 29. Oktober 1999 sind wir im Rest. Storchen zu Hause.

Am Fasnachtsdienstag 2001 wurde unser Riebli das letzte Mal getragen, seit der Fasnacht 2002 tragen wir nun am Fasnachtsdienstag Abend Charivari, der Blätzli ist und bleibt selbstverständlich unser Cliquensignet.

Nach 8 Jahren im Restaurant Storchen – der Storchen wird geschlossen – zügeln wir unsere Stammbaiz am 20. April 2007 ins Restaurant Kornhaus zu unserem einstigen Pfeiferinstruktor und jetzigen Wirt Werni Mangold.

Im 2008 feiern wir unser 50-jähriges Bestehen mit diversen Anlässen.